VR Bank RheinAhrEifel eG stellt 100.000 Euro für Vereine an der Ahr zur Verfügung

100.000 Eurp für Vereine an der Ahr
Thomas Theisen, Direktor des Regionalmarktes AhrBrohltal, möchte mithilfe der Bürgerstiftung der VR Bank RheinAhrEifel eG das Vereinswesen im Flut betroffenen Gebiet stärken.

Bad Neuenahr – 06.10.2023.  Die VR Bank RheinAhrEifel eG setzt sich aktiv für die Unterstützung von Vereinen an der Ahr ein, die immer noch mit den schwerwiegenden Folgen der Flutkatastrophe kämpfen. Im Rahmen einer groß angelegten Hilfsaktion stellt die Genossenschaftsbank über ihre Bürgerstiftung Fördermittel in Höhe von insgesamt 100.000 Euro bereit, um gemeinnützige Vereine und Institutionen in der Region zu unterstützen. Betroffene Vereine haben die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung von bis zu 5.000 Euro zu beantragen. Der Antragsprozess ist unkompliziert und erfolgt über unsere Webseite. Die Frist für die Einreichung von Anträgen endet am 15. November 2023. "Mit dieser Förderaktion möchten wir zum Herbst noch einmal massiv den gemeinnützigen Vereinen an der Ahr unter die Arme greifen. Die VR Bank RheinAhrEifel eG steht fest an ihrer Seite und ist bereit, sie nach wie vor bei der Bewältigung der Flutfolgen zu unterstützen", so Thomas Theisen, Regionalmarktdirektor AhrBrohltal.

Wichtig ist bei der Teilnahme zu beachten, dass die Bürgerstiftung der VR Bank nur Anträge bearbeiten kann, wenn diese zusammen mit einem gültigen Freistellungsbescheid des Finanzamtes oder einem vergleichbaren Dokument eingereicht werden. Die Möglichkeit, diese Unterlagen hochzuladen, steht auf dem Online-Formular zur Verfügung. Für weitere Informationen und zur Einreichung von Anträgen besuchen die Vereine bitte die Website: https://www.vr-rheinahreifel.de/ihrevolksbank/wirsindheimat/100000.html

 

Förderkriterien im Überblick
Wer wird gefördert? Gemeinnützige Vereine und Organisationen, die aufgrund der Flutkatastrophe in eine wirtschaftlich schwierige Lage geraten sind oder Liquiditätsengpässe haben.

Wo wird gefördert? Der Schwerpunkt liegt auf Vereinen und Einrichtungen, die an der Ahr aktiv sind und somit stark von den Flutschäden betroffen sind.

Was wird gefördert? Die Fördermittel können für Projekte verwendet werden, die aufgrund der Flutkatastrophe zusätzlichen finanziellen Bedarf haben. Dies umfasst auch Investitionen wie die Beschaffung von neuer Vereinskleidung, Kostümen oder Instrumenten sowie die Instandhaltung von Vereinsheimen.

Diese Hilfsaktion ist eine freiwillige Initiative der Bürgerstiftung der VR Bank RheinAhrEifel eG. Es gibt keine festgelegten Ansprüche, und die Mittel werden nach eigenem Ermessen vergeben. Die Entscheidung darüber, welche Vereine und Projekte unterstützt werden, trifft die VR Bank RheinAhrEifel eG nach dem Ende der Antragsfrist am 15. November 2023.